Neuigkeiten

  • Posted on: 5 June 2009
  • By: hurz

Jaja, jetzt ist schon wieder länger her seit dem letzten Post. Bin etwas schreibfaul und hab auch sonst genug um die Ohren. Was stand also an in letzter Zeit?

Nun da waren ein paar Kinobesuche: Der neue Star Trek war ganz gut, sehr unterhaltsam. Allerdings lebt der Film einzig und allein von den altbekannten Charakteren der alten Filme und die Action wird zum Schluss dann doch sehr überzogen, trotzdem, druchaus empfehlenswert.
Dann war da noch die letzte Sneak: Coraline Eine Kindergeschichte nach einem Buch des grandiosen Neil Gaiman. Mein Lieblingskino zeigte den Film dann auch in 3D, wodurch sich unsere schlechten Plätze in der dritten Reihe gleich deutlich aufwerteten. Der Film selbst ist eine liebenswürdige, einfache Geschichte gespickt mit herrlich abgedrehten Charakteren und einer überaus ideenreichen Welt. Kein Meisterwerk, aber ein durchaus guter Film und endlich mal wieder ein gekonntes 3D-Erlebnis (auch dank der moderneren Digital-3D-Technologie mit polarisierten Gläsern statt der unsäglichen Rot-Grün-Brillen).

Schließlich hatte ich auch genug Gelegenheiten mit der Kamera herumzuspielen. Es ist ein neues Objektiv dazugekommen, eine lichtstarke (F1.8) 50mm Festbrennweite, sehr schön für Porträtaufnahmen oder zum Spiel mit Unschärfe (siehe beigefügtes Bild). Auch das folgende Panorama ist mit diesem Objektiv entstanden:

 


Burghauser Burg Panorama

 

Zu sehen ist die längste Burg Europas in Burghausen in einem überblendeten Bild einer werdenden Nacht vor einigen Wochen. Da diesen Sommer u.a. zwei Hochzeiten im Bekanntenkreis und eine Reise durch die rumänsichen Karpaten anstehen und ich dort auch möglichst gute Fotos machen will, habe ich meine Ausrüstung um ein paar gute Angebote aus der Bucht (eB*y) erweitert. Darunter ein leistungsstarker Blitz und eine weitere lichtstarke Festbrennweite (Sigma 24mm/1.8), die beide gerade zu mir unterwegs sein sollten.

Außerdem ist noch ein sog. "Umkehrring" gekauft, ein Adapter mit dem ich Objektive verkehrt herum an der Kamera montieren kann. Jetzt fragen sich vielleicht ein paar Leser wieso man denn so etwas tun sollte. Ganz einfach: Am Beispiel des 50mm-Objektivs wird so ein Ultra-Low-Budget Makroobjektiv mit 1:1 Abbildungsmaßstab daraus, natürlich mit einigen Einschränkungen. Ich werde selbstverständlich ausgiebig damit herumspielen und ein paar Interessante Resultate hier präsentieren. Mehr zu diesem Vorgehen findet man z.B. hier.

So, das wars erstmal wieder. ich werde versuchen öfter zu bloggen wenn ich wieder ein wenig mehr Luft (und Lust) dazu habe, versprochen.

Comments

Hallo, das is ja echt witzig bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen und sehe das wohl schönste Bild von Burghausen, meiner Heimatstadt, das ich je gesehen habe!!!
Respekt!!!!!!
Meine Frage an Sie: darf ich mir daraus ein Bild auf Fotoleinwand machen für mich :)?
Wäre sehr nett, wenn Sie sich bei mir melden würden!

Lg aus Burghausen

Entschuldigen Sie die späte Antwort. Sie können das Bild zu privaten Zwecken gerne unverändert verwenden. Soll es öffentlich gezeigt werden müssten wir evtl. nochmal miteinander sprehen, im eigenen Haus aber kein Problem. Kontaktieren Sie mich über die Homepage (rechts oben) dann kann ich Ihnen auch eine hochauflösende Version des Bildes zuschicken.